Systemaufstellung



Systemaufstellung ist der allgemeine Überbegriff für Aufstellungen, in denen die Beziehungen innerhalb eines Systems im Vordergrund stehen. System bezeichnet dabei all das, was einen umgibt – also die Umwelt im weitesten Sinne, ohne dass man sich auf die Herkunftsoder Gegenwartsfamilie, Privates oder Berufliches beschränken müsste. Systemaufstellungen eignen sich – über »klassische« Familien- und Organisationsthemen hinaus – auch dafür, unter anderem Glaubenssätze, Gefühle, Krankheiten, Befürchtungen, Persönlichkeitsanteile, Entscheidungen, Aufträge oder all das aufzustellen, was einen Ratsuchenden derzeit bewegt und worauf er gerne eine andere, veränderte Sichtweise

hätte. Beispiele von Systemaufstellungen sind Familienaufstellungen, Organisationsaufstellungen, Projektaufstellungen, Symptomaufstellungen,

Entscheidungsaufstellungen usw.

13 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Zwangsstörungen